Warum ich fotografiere? Ich fotografiere, weil es mich glücklich macht!

 

Das Thema Fotografie begleitet mich schon lange. Auf vielen Reisen hatte ich meine Kamera dabei. Zuhause, neben meinem Beruf kam die Fotografie aber leider immer wieder zu kurz. Das änderte, als Mila in mein Leben spazierte. 

 

Mila kam 2015 ganz unverhofft in mein Leben. Bei einem Tierschutzeinsatz in Spanien spazierte sie ins Haus und in mein Herz. Nach dem Einsatz hab ich sie zu mir in die Schweiz geholt. Mila ist mein Seelenhund und hat einen festen Platz in meinem Herzen und somit auch in meinem Leben. Mit dem Hintergedanken Mila ab sofort fotografisch begleiten zu können fing alles an und inzwischen hat mich der Virus Fotografie, im speziellen Hundefotografie, infiziert!

 

Ich mag Sterne, Reisen, spanische Hunde, USA, Fotografie, den Duft von Sommerregen, Ehrlichkeit, Tattoo's, Tiere, Stille, Aprés Ski, spontane und unkomplizierte Menschen, Strände und das knirschen von Schnee unter meinen Schuhen.

 

Organisationen welche ich als Fotografin ehrenamtlich unterstütze

Parenas Pfotenhilfe

Lobitos e.V.